Ich unterstütze gern ortsansässige Geschäfte und somit habe ich einen Baumarkt in Einbeck aufgesucht. Grund war, ich brauchte einen neuen Einbau-Mülleimer. Vorab hatte ich mich auf der Website des Marktes informiert, ob mein gewünschtes Modell noch am Lager ist.

Die Info lautete:

Ein Mülleimer ist noch am Lager, es besteht aber auch die Möglichkeit, den Artikel direkt im Markt zu bestellen.

Mit dieser Info bin ich nun also im Baumarkt aufgeschlagen und….

Zunächst hieß es tatsächlich, es sei noch 1 Exemplar am Lager und ich wurde von der Info in die jeweilige Abteilung gebeten, in der ich auch tatsächlich nicht lange auf den zuständigen Mitarbeiter warten musste.

Es stellte sich heraus, dass mein gewünschter Mülleimer nicht mehr am Lager ist. Auf meine Aussage hin, dass ich den Artikel ja direkt bei dem Mitarbeiter bestellen könne, wurde ich wieder zur Info geschickt. Die nette Dame erklärte mir nun, dass ich den Mülleimer beim zuständigen Kollegen bestellen könne….

Nun gut, ich fuhr gefrustet nach Hause und bestellte meinen Mülleimer beim größten Versandhaus im Netz, was ich eigentlich vermeiden wollte. Nach zwei Tagen wurde er geliefert und sogleich von meinem Mann eingebaut.

Tja, was soll ich sagen… finde den Fehler 😉